content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Forschungsland Deutschland

Die Wanderausstellung „Universum.Mensch.Intelligenz“

vitamin de, Ausgabe Nr. 89, Regionalausgabe Russland

„Universum.Mensch.Intelligenz“ (UMI)„Universum.Mensch.Intelligenz“ (UMI) heißt die neue Wanderausstellung des Goethe-Instituts und der Max-Planck-Gesellschaſt (MPG). Sie wird im Herbst in den russischen Städten Moskau, Sankt Petersburg und Nowosibirsk gezeigt und geht danach auf weltweite Tournee. Dr. Steffi Retzlaff, Referentin für Bildungskooperation Deutsch in der Zentrale des Goethe-Instituts in München, und Dr. Andrea Wegener, zuständig für Wissenschaftskommunikation bei der MPG in München, erklären die Ziele der Ausstellung.


Das Ansehen verspielt?

Neues Buch von Alexander Rahr

vitamin de, Ausgabe Nr. 89, Regionalausgabe Russland

Alexander RahrWas denken die Menschen in Russland über Deutschland und die Deutschen? Warum wächst die Entfremdung zwischen den beiden Ländern? Diesen Fragen widmet sich der deutsche Russlandexperte Alexander Rahr in seinem neuen Buch „Anmaßung: Wie Deutschland sein Ansehen bei den Russen verspielt“. Im März 2021 stellte der Politologe und Publizist das Sachbuch während einer vom Deutsch-Russischen Forum organisierten Onlinelesung vor.


Neue Trends für Schule und Beruf

Onlinekonferenz „Bildung für die Zukunft: Schule“

vitamin de, Ausgabe Nr. 88, Regionalausgabe Russland

SchülerinIm Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2020/2021 fand Anfang Dezember 2020 die digitale Konferenz „Bildung für die Zukunft: Schule“ des Goethe- Instituts Moskau statt. Die Veranstaltung richtete sich in erster Linie an Leitungen von allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen in Russland. Die zentrale Frage war: „Wie wird die Zukunft von Schule und Beruf aussehen?“ vitamin de fasst zwei Konferenzbeiträge zusammen.


Humanitäre Geste

Mit Überlebenden der Leningrader Blockade sprechen

vitamin de, Ausgabe Nr. 88, Regionalausgabe Russland

Zvilisten im belagerten LeningradLars Fernkorn studiert in Hamburg Slawistik und Osteuropastudien. Außerdem ist er am Projekt „Humanitäre Geste“ beteiligt. Unter anderem sprechen junge Leute aus Deutschland und Russland dabei mit den letzten Zeitzeugen der Blockade Leningrads während des Zweiten Weltkrieges (1939 – 1945). Der 28-Jährige berichtet von dem Projekt, das wegen der Corona-Pandemie letztes Jahr online stattfand.


Spielend Russisch lernen

Anastasia und Patrick gewinnen Sprachenwettbewerb

vitamin de, Ausgabe Nr. 88, Regionalausgabe Russland

SpielszeneIm November 2020 veranstaltete das Deutsch-Russische Forum das Finale des Bundescups „Spielend Russisch lernen“. Der Sieg ging dabei an Anastasia Müller und Patrick Oppenauer aus Augsburg. In mehreren Zwischenrunden bewiesen die beiden Schüler ihre hervorragenden Russischkenntnisse und konnten auch das digitale Finale für sich entscheiden. Im Interview erzählen die 16-jährige Anastasia und der 17-jährige Patrick, wie der Wettbewerb ablief und was ihnen an der russischen Kultur gefällt.


Besuchen Sie uns auch auf: