content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Talantierter PASCH-NachwuchsWeltweit lernen über 14 Millionen Menschen Deutsch als Fremdsprache, ob in der Schule, der Universität oder in den Sprachkursen der Goethe-Institute. Besonders viele Deutschlerner gibt es in Osteuropa, in Russland, den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) sowie in China.

Aktuelle Informationen rund um das Deutschlernen in den unterschiedlichsten Ländern weltweit gibt es in den Regionalausgaben der Zeitschrift vitamin de und online unter „Deutsch lernen in...“. Hier finden Sie Berichte über Projekte, Sprach- und Kulturangebote der deutschen Kulturmittler vor Ort.
vitamin-de-Regionalausgaben gibt es derzeit für folgende Länder und Regionen: 
China • Russland • Südwesteuropa • Ukraine • Zentralasien


Deutsch im virtuellen Klassenzimmer

Die Onlinekurse des Goethe-Instituts China

vitamin de, Ausgabe Nr. 86, Regionalausgabe China

Jan Sprenger, Goethe-Institut ChinaDie Corona-Pandemie hatte starke Auswirkungen auf die Arbeit der Goethe-Institute weltweit. Zum Beispiel mussten in kurzer Zeit die Sprachkurse von Präsenz- auf Onlineunterricht umgestellt werden. Wie das in China gelang, berichtet Jan Sprenger, Leiter der Spracharbeit im Goethe-Institut Peking.


Deutschlandjahr in Russland

Vertiefung des Dialogs

vitamin de, Ausgabe Nr. 86, Regionalausgabe Russland

Dr. Heike Uhlig, Leiterin des Goethe-Instituts Russland, erklärt die Bedeutung des Deutschlandjahres in RusslandIm Herbst beginnt das Deutschlandjahr 2020/21 in Russland. Es soll der deutsch-russischen Zusammenarbeit neue Impulse geben. Zuständig für die Projektleitung ist das Goethe-Institut Russland. Die Institutsleiterin Dr. Heike Uhlig erklärt, wie das Deutschlandjahr in Zeiten der Corona-Pandemie aussehen wird.


Mehr Deutschlernende

1,79 Millionen Russen lernen Deutsch

vitamin de, Ausgabe Nr. 86, Regionalausgabe Russland

Ulrike Würz, Goethe-Institut MoskauDie Zahl der Deutschlernenden in Russland ist von 1,54 Millionen (2015) auf 1,79 Millionen (2020) gestiegen. Das ergab die aktuelle Datenerhebung „Deutsch als Fremdsprache weltweit“ des Auswärtigen Amts. Warum das Interesse der Russen an Deutsch als Fremdsprache (DaF) gewachsen ist, erklärt Ulrike Würz. Sie ist Leiterin der Spracharbeit im Goethe-Institut Moskau und zuständig für die Region Osteuropa und Zentralasien (OEZA). Das Deutschlandjahr 2020/21 in Russland möchte sie nutzen, um weiteres Interesse für Deutsch zu wecken.


Nichts für Einzelkämpfer

Valeriis Chemiestudium in Köln

vitamin de, Ausgabe Nr. 86, Regionalausgabe Ukraine

Valerii Krushelnytskyi studiert Chemie an der Universität KölnValerii Krushelnytskyi hat am Programm Studienbrücke teilgenommen und studiert nun Chemie an der Universität Köln. Der 18-jährige Ukrainer aus Rivne erzählte in einem Interview über sein derzeitiges Studium und seine Vorbereitung durch die Studienbrücke.


Neue Chancen durch die Corona-Pandemie

Helenas Praktikum im Bundestag

vitamin de, Ausgabe Nr. 86, Regionalausgabe Zentralasien

Helena_GarkawaHelena Garkawa ist Journalistin und kommt aus Aksu in Kasachstan. Seit März 2020 bekommt sie das Internationale Parlaments-Stipendium (IPS), mit dem sie ein Praktikum im Deutschen Bundestag (Parlament) absolvieren sollte. Doch wegen der Corona-Pandemie verlief ihr Praktikum anders als
geplant. Wie ihr Aufenthalt in Berlin war, erzählt die 30-Jährige in vitamin de.


Besuchen Sie uns auch auf: