content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Talantierter PASCH-NachwuchsWeltweit lernen über 14 Millionen Menschen Deutsch als Fremdsprache, ob in der Schule, der Universität oder in den Sprachkursen der Goethe-Institute. Besonders viele Deutschlerner gibt es in Osteuropa, in Russland, den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) sowie in China.

Aktuelle Informationen rund um das Deutschlernen in den unterschiedlichsten Ländern weltweit gibt es in den Regionalausgaben der Zeitschrift vitamin de und online unter „Deutsch lernen in...“. Hier finden Sie Berichte über Projekte, Sprach- und Kulturangebote der deutschen Kulturmittler vor Ort.
vitamin-de-Regionalausgaben gibt es derzeit für folgende Länder und Regionen: 
China • Russland • Südwesteuropa • Ukraine • Zentralasien


Saubere Energie vom Schuldach

Die russischen Solarschulen

vitamin de, Ausgabe Nr. 87, Regionalausgabe Russland

Alexander BarthSeit Herbst 2019 beteiligt sich die Initiative „Schulen: Partner der Zukunſt “ (PASCH) des Goethe- Instituts Moskau an dem Bildungsprojekt „Solarschulen“. Dabei werden auf den Dächern russischer Schulen kleine Solaranlagen installiert, die dann zur Stromerzeugung genutzt werden. Was mit dem Projekt erreicht werden soll, erklärt Alexander Barth, Projektreferent für die PASCH-Schulen in Russland.


Deutscholympiade mal anders

Darias virtuelle Reise nach Dresden

vitamin de, Ausgabe Nr. 87, Regionalausgabe Ukraine

Daria KryvosheievaDie diesjährige Internationale Deutscholympiade (IDO) konnte aufgrund der Corona-Pandemie nur online stattfinden. Unter dem Motto „Dabei sein! – Die IDO kommt zu dir“ trafen sich Anfang August mehr als 120 Schüler aus über 60 Ländern im digitalen Rahmen, um sich in ihren Deutschkenntnissen zu messen. Daria Kryvosheieva aus Kiew belegte dabei den zweiten Platz auf dem Sprachniveau B2. Für die 14-Jährige war die Teilnahme an dem Wettbewerb trotz des Onlineformats eine tolle Erfahrung.


Mit „kulturweit nach Usbekistan

Ruveydas Freiwilligendienst in Taschkent

vitamin de, Ausgabe Nr. 87, Regionalausgabe Zentralasien

Ruveyda YaparVon September 2019 bis April 2020 engagierte sich Ruveyda Yapar als „kulturweit“-Freiwillige in Usbekistan. Ihr Einsatzort war die Schule Nr. 60 in der Hauptstadt Taschkent. Dort assistierte die 19-Jährige aus Darmstadt beim Deutschunterricht; vor allem aber führte sie verschiedene eigene Projekte mit den Schülern durch. Über ihr achtmonatiges Abenteuer erzählt Ruveyda im Interview mit vitamin de.


Interaktiver Reiseführer

Deutsche Spuren in Russland

vitamin de, Ausgabe Nr. 87, Regionalausgabe Russland

Ulrike WürzPünktlich zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit präsentierte das Goethe-Institut Russland am 3. Oktober 2020 die App „Deutsche Spuren“. Der interaktive Reiseführer folgt den Spuren der deutschen Kultur in Russland und veranschaulicht die vielfältigen Berührungspunkte in den deutsch-russischen Beziehungen. Während einer feierlichen Veranstaltung in der Moskauer Nekrassow-Bibliothek wurde die App der Öffentlichkeit vorgestellt.


Auf Humboldts Spuren

Marias Brettspiel gewinnt Preis

vitamin de, Ausgabe Nr. 87, Regionalausgabe Russland

Maria GausIm diesjährigen September wurde im bayerischen Goldkronach erstmals der Fränkische Alexander von Humboldt-Nachwuchspreis verliehen. Maria Gaus aus Omsk belegte dabei den zweiten Platz. Die 22-Jährige wurde für ihr Brettspiel über Alexander von Humboldts Russlandreise ausgezeichnet.


Besuchen Sie uns auch auf: