content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Neue Chancen durch die Corona-Pandemie

Helenas Praktikum im Bundestag

vitamin de, Ausgabe Nr. 86, Regionalausgabe Zentralasien

Helena_GarkawaHelena Garkawa ist Journalistin und kommt aus Aksu in Kasachstan. Seit März 2020 bekommt sie das Internationale Parlaments-Stipendium (IPS), mit dem sie ein Praktikum im Deutschen Bundestag (Parlament) absolvieren sollte. Doch wegen der Corona-Pandemie verlief ihr Praktikum anders als
geplant. Wie ihr Aufenthalt in Berlin war, erzählt die 30-Jährige in vitamin de.

Mein Praktikum im Deutschen Bundestag wurde aufgrund der Corona-Pandemie schon nach zwei Wochen abgesagt. Mein Traum schien geplatzt. Am Anfang des Stipendiums war ich erwartungsvoll: fünf Monate in Berlin, ein Praktikum im Büro eines Abgeordneten des Deutschen Bundestags, ein Studium an der Humboldt-Universität und Reisen durch Europa. Alles begann so schön.

Enttäuschende Nachricht

In den ersten zwei Wochen lief alles wie geplant: Die Stipendiaten wurden an einer Berliner Universität immatrikuliert und erledigten ihre Behördengänge. Wir Stipendiaten haben uns kennengelernt und die Berliner Sehenswürdigkeiten entdeckt. Nur die Nachrichten über die sich weltweit verbreitende Corona-Pandemie machten uns Sorgen. Ende März bekamen wir
dann die Hiobsbotschaſt: In diesem Jahr finden keine Praktika im Deutschen Bundestag statt. Meine Enttäuschung war riesig. Allein wegen dieses Praktikums habe ich fünf Jahre lang Deutsch als Fremdsprache gelernt.

Wertvolle Onlinekurse

Eine freudige Nachricht aber war, dass wir an den Berliner Universitäten weiter studieren durften. Ursprünglich hätten wir zwei Fächer belegen können. Aufgrund der Situation durften wir jedoch beliebig viele Fächer studieren. Ich traf die Entscheidung, bis Ende des Stipendiums im Juli in Berlin zu bleiben, um an Onlineseminaren der Humboldt-Universität teilzunehmen. Ich wollte meinem Deutsch den letzten Schliff geben. Außerdem bot auch das IPS interessante Onlinekurse an. Meine anfängliche Enttäuschung wurde so ein Stück weit relativiert. Obwohl die Onlinekurse mit einem wirklichen Praktikum im Bundestag nicht zu vergleichen sind, finde ich sie sehr wertvoll.

Teilnahme im nächsten Jahr

Zu meiner großen Freude gaben die IPS-Organisatoren den diesjährigen Stipendiaten die Möglichkeit, im nächsten Jahr ohne Auswahlverfahren erneut am Parlamentspraktikum teilzunehmen. Das werde ich nun 2021 machen. Somit habe ich durch die Corona-Pandemie nichts verloren, sondern neue Chancen gewonnen.

Helena Garkawa

Fotos: Aizhan Zhansultanova (Helena Garkawa), Deutscher Bundestag (Logo)

Besuchen Sie uns auch auf: