content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Auf nach Bayern!

Eine Studienreise für Schüler

vitamin de Ausgabe Nr. 85, Regionalausgabe Zentralasien

Duschanbe1Anna Khvan aus Taschkent durfte im Dezember 2019 an einer Studienreise nach Bayern teilnehmen. Mit weiteren elf Schülern und einer usbekischen und einer deutschen Lehrerin der Schule Nr. 60, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreut wird, besuchte sie drei bayerische Hochschulen. Über ihre erste Studienreise berichtet die 17-Jährige in vitamin de. Organisiert wurde die Reise von der „Bayerischen BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und PartnerSchulen“ (BayBIDS) und einer Programmlehrkraſt der ZfA.

Dank unserer Lehrerinnen und des Bay-BIDS-Programms ist mein Traum in Erfüllung gegangen: Ich durfte mit meinen Mitschülern eine Woche lang durch Bayern reisen und dabei München, Regensburg und Passau besuchen. Dort hatten wir die Möglichkeit, die Universitäten der Städte zu besichtigen. Unsere Reise begann im Literaturhaus in München – ein ruhiger Fleck in einer großen und hektischen Stadt. Wir haben dort nicht nur die Atmosphäre genossen, sondern haben auch interessante Menschen kennengelernt und an künstlerischen Veranstaltungen teilgenommen.

Ludwig-Maximilians-Universität in München

Am zweiten Tag haben wir die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) besucht. Nach einem kurzen Vortrag über das Studium und die Studiengänge haben wir die riesige Bibliothek und die mit Studierenden gefüllten Hörsäle besichtigt. Dadurch haben wir einen Einblick in das Studium bekommen. Am Ende des Tages haben wir die Papierfabrik Gmund Papier in Gmund am Tegernsee besucht. Der Tegernsee bietet durch kleine Häuser und Cafés eine sehr gemütliche Atmosphäre. Alles war weihnachtlich geschmückt und überall hörte man Weihnachtslieder. Nach einem Besuch des Studienkollegs in München sind wir nach Regensburg gefahren. Dort haben wir den weltberühmten Weihnachtsmarkt besucht. Am nächsten Tag fuhren wir nach Passau.

Passau an der Donau

Passau wird auch die „Dreiflüssestadt“ genannt, denn dort fließen die Flüsse Donau, Inn und Ilz zusammen. In der Stadt an der Grenze zu Österreich hatten wir die Möglichkeit, die Universität Passau zu besuchen. Wir durften in einer echten Vorlesung sitzen und konnten so einen kleinen Einblick in den Studentenalltag bekommen. Auch das Essen in der Mensa der Universität hat uns geschmeckt.

Regensburg

Zurück in Regensburg haben wir die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) besucht. Diese hatte ein interessantes Spiel vorbereitet, durch das wir die Hochschule besser kennenlernten. Regensburg war allerdings der letzte Halt unserer Studienreise. Traurig fuhren wir nach München, um die Heimreise nachTaschkent anzutreten. Die Reise hat viele von uns motiviert, ein Studium in Deutschland zu beginnen. Und auch ich möchte so bald wie möglich in Deutschland studieren.

Anna Khvan
Foto: privat (Anna), ZfA (Logo)

Über ein Studium in Bayern informieren

Die „Bayerische BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und PartnerSchulen“ (BayBIDS) fördert die Zusammenarbeit zwischen bayerischen Hochschulen und den deutschen Auslands- und Partnerschulen. Schulen, die zum Netzwerk „Schulen: Partner der Zukunſt“ (PASCH) gehören, können sich um Studienreisen bewerben. Ziel der Reisen ist es, Schüler über ein Studium in Bayern vor Ort zu informieren. Weitere Infos unter: www.baybids.de

Besuchen Sie uns auch auf: