content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts
 
Die Schule der Zukunft
schulenpartnerderzukunft
Verstärkte internationale Kooperationen
vitamin de Ausgabe 67, Regionalausgabe Russland
 
820A5702Im September 2015 fand in Sotschi eine Schulleiterkonferenz zum Thema „Internationale Zusammenarbeit in der Schulbildung“ statt. Sie war Teil der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)“ und wurde vom Goethe-Institut organisiert.

„Die Frage nach der Schule der Zukunft ist auch die Frage nach der Zukunft der Gesellschaft“. Mit diesen Worten eröffnete Erziehungswissenschaftler und Journalist Reinhard Kahl die Konferenz. Schulleitungen von über vierzig PASCH-Schulen aus Osteuropa und Zentralasien waren gekommen, um über das Bildungswesen zu diskutieren. In verschiedenen Workshops und Vorträgen beschäftigten sie sich mit Themen wie „Digitale Trends“, „interdisziplinäres Lernen“ und „Networking-Kompetenzen“.
  
Das Interesse am Deutschlernen wecken
Rund 115 Schulen in Russland sind Teil des PASCH-Netzwerkes und kooperieren mit deutschen Partnerinstitutionen. „Die Initiative ermöglicht es Partnerschulen, das Interesse am Deutschlernen zu wecken“, meint Viktoria Beljakowa, Direktorin des Gymnasiums Nr. 32 in Kaliningrad. Ihre Schule arbeitet mit einem deutschsprachigen Kindergarten und der Immanuel-Kant-Universität zusammen. Das Moskauer Energetische Institut (MPEI) bietet gemeinsam mit der Technischen Universität Ilmenau ein deutsch-russisches Doppeldiplom an. Wladimir Tschudow ist Schulleiter des Lyzeums 1502 beim MPEI. Er meint, dass die Zahl der Deutschlerner seit der PASCH-Initiative stark gestiegen sei: „Heute beherrschen fast 250 von 300 Jugendlichen Deutsch auf verschiedenen Niveaustufen“.
  
Kooperationen mit Osteuropa und Zentralasien
Die Teilnehmer kamen aus neun postsowjetischen Ländern: aus Russland, der Ukraine, Belarus, Georgien, Aserbaidschan, Armenien, Tadschikistan, Kirgistan und Kasachstan. Kooperationen zwischen Deutschland und Osteuropa sowie Zentralasien bieten sich in den kommenden Jahren besonders an. Denn die Expo 2017 in Astana (Kasachstan), die asiatischen Spiele in Aschgabat 2017 (Turkmenistan) und die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland sind von internationaler Bedeutung.
  
Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)
PASCH ist eine 2008 gegründete Initiative des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz. PASCH besteht bald aus 2000 Partnerschulen, in denen Deutsch eine besondere Bedeutung hat.
 

 


  

Foto: Goethe-Institut Moskau

Besuchen Sie uns auch auf: