content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Bei der Deutscholympiade in Thailand

Schülerin Yuting Dai erzählt

vitamin de Ausgabe Nr. 75, Regionalausgabe China

Dai Yuting APDO 5 KopieYuting Dai von der Foreign Affairs School in Schanghai nahm im August an der ASEAN-Pazifik Deutscholympiade (APDO) teil. Dafür reiste die 18-Jährige, zusammen mit sechs weiteren chinesischen Schülern, nach Thailand. Bei der APDO erreichte Yuting das Teilnehmerzertifikat Gold im Sprachniveau A1. Im Interview berichtet sie von ihrer Teilnahme.

Yuting, welche Eindrücke hast du von der Olympiade?

Die Deutscholympiade war perfekt organisiert. Es gab Teilnehmer auf den Sprachniveaus A1 und A2. Die Regeln wurden genau erklärt und die Themen waren interessanter als bei anderen Wettbewerben. Die Schüler aus den anderen Ländern waren sehr kreativ. Ihre Poster und Präsentationen waren sehr schön. Auch das Freizeitangebot hat mir gefallen. Wir sind schwimmen gegangen, haben Volleyball und Badminton gespielt. Die freiwilligen Helfer haben Kinoabende mit deutschen Filmen und Karaoke organisiert.

Wie hat dir Thailand gefallen?

Ich mag Thailand sehr gern. Es ist ein schönes Land. Die Leute sind sehr nett. Ich werde die Woche dort nie vergessen.

Dai Yuting APDO 3Warum hast du begonnen Deutsch zu lernen?

Ich möchte eine Fremdsprache beherrschen und habe mich in meiner Berufsmittelschule für Deutsch als erste Fremdsprache entschieden. Es ist toll, auf Deutsch mit anderen Schülern sprechen zu können. Deshalb möchte ich die Sprache weiter lernen und anfangen deutschsprachige Lieder und Filme zu übersetzen. Nach der Schule, die ich im nächsten Jahr beenden werde, möchte ich Journalistin werden.

Wie würdest du eine Freundin überzeugen, Deutsch zu lernen?

Deutsch ist eine sehr präzise Sprache mit festen Regeln. Das wirkt sich positiv auf den Charakter des Lerners aus. Man wird disziplinierter und kann dadurch mehr erreichen. Ich teile auch die Meinung: Englisch ist ein Muss und Deutsch ist ein Plus.

Die ASEAN-Pazifik Deutscholympiade

Das Goethe-Institut Thailand, der Thailändische Deutschlehrerverband und die Deutschzentren der thailändischen Sekundarschulen veranstalteten die ASEAN-Pazifik Deutscholympiade (APDO) mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland und des Bildungsministeriums des Königreichs Thailand. Der Wettbewerb auf den Niveaustufen A1 und A2 fand vom 12. bis zum 20. August 2017 in der thailändischen Hauptstadt Bangkok statt. Schüler aus folgenden Ländern nahmen teil: Australien, China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Neuseeland, Philippinen, Thailand und Vietnam.

Die Idee der ASEAN-Pazifik Deutscholympiade

Die Idee zu dem Wettbewerb entstand aus dem erfolgreichen Abschneiden der Teilnehmer der ASEAN-Länder bei der Internationalen Deutscholympiade (IDO) 2016 in Berlin auf dem Niveau A2. Die ASEAN-Pazifik Deutscholympiade (APDO) möchte den internationalen Austausch zwischen den Deutschlernenden im asiatisch-pazifischen Raum intensivieren. Da die Mehrheit von ihnen Deutsch auf den Niveaustufen A1 bis A2 lernt, soll die APDO speziell auf diesen Niveaus die Attraktivität des Deutschlernens fördern. Zugleich soll ein größerer Teilnehmerkreis pro Land ermöglicht werden. Die APDO versteht sich dabei als eine Ergänzung zur IDO.

Das Interview führte Wilhelm Siemers.
Foto: Noah Shahar (Yuting Dai: Porträt/beim Wettbewerb)

Besuchen Sie uns auch auf: