content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Zwei Frauen bereisen die Welt

Das Buch „Abenteuerreisen mit Usch“

vitamin de, Regionalausgabe Südwesteuropa

BuchcoverDie deutsche Autorin Monika Herrmann erzählt in ihrem Buch „Abenteuereisen mit Usch“ von den Reisen per Anhalter mit ihrer im Jahr 2017 verstorbenen Freundin. Monika und Usch sind Aussteigerinnen, die der deutschen spießbürgerlichen Nachkriegsgesellschaft entfliehen wollten. Allerdings lauern überall auf der Welt Gefahren und kritische Situationen.

Man will nicht an Stelle der Autorin und ihrer Freundin sein. Bei einem Spaziergang im Wattenmeer im afrikanischen Land Kenia setzt die Flut ein. Die Situation ist lebensgefährlich. Das verzweifelte Anschwimmen gegen die hohen Wellen ist dramatisch, findet aber ein gutes Ende.

Wieder per Anhalter unterwegs

Ebenso jene bedrohliche Situation, als das Ruderboot der beiden Freundinnen im Tana-Fluss auf einer Sandbank aufläuft und zwei Krokodile heranschwimmen. Der Leser fragt sich, an welcher Stelle im Buch wohl eine „ruhigere“ Geschichte kommen wird. Als die beiden ihre Ausweispapiere verlieren, denkt man fast erleichtert: Nun werden sie erst einmal in ihrer Heimatstadt Berlin bleiben. Aber nein! Flugs sind neue Papiere ausgestellt und die Frauen sind wieder per Anhalter unterwegs.

Monika Herrmann Pressebild 01

 Kein Ende den Abenteuern

Auch ein schweres Busunglück in der Südtürkei konnte die beiden nicht von ihrer Abenteuerlust abbringen. Immer wieder triumphierte die Neugier über die Angst. Durch ihre aufgeschlossene Art fanden die beiden von Brasilien bis Indien neue Freunde. Diese Weltoffenheit war in den 1970er- und 1980er-Jahren selten. Die Frauen verreisten unkompliziert – auch durch männlich geprägte Länder. Die eiserne Freundschaft zwischen der Autorin und Ursula konnte nur der Tod lösen. Im Jahr 2017 verstarb Ursula an einer schweren Krankheit. Für die Autorin war das ein unersetzbarer Verlust. Lange Zeit teilte Monika Herrmann die Reiseabenteuer nur mit ihren Enkelkindern. Bis Enkelin Yasmin meinte, die Oma solle die Geschichten aufschreiben. Hoffentlich gibt es bald die Fortsetzung „Abenteuerreisen mit Usch, Teil II“ zu lesen.

Ljuba Osatiuc
Fotos: Books on Demand (Cover), privat (Monika Herrmann)

Besuchen Sie uns auch auf: