content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Mit Deutsch weißt du mehr!

Ein Wettbewerb in Taganrog

Wettbewerb Organisatorin und Volonraere1Am 12. Oktober 2017 fand in der südrussischen Stadt Taganrog der Allrussische Wettbewerb „Mit Deutsch weißt du mehr“ statt. Lernende aus Schulen mit Deutsch als Fremdsprache (DaF) trafen sich in der Tschechow-Bibliothek, um an mehreren Stationen knifflige Aufgaben rund um das Thema „Deutsche Wissenschaftler und Erfinder“ zu lösen.

In der Tschechow-Bibliothek wurden drei Labors eingerichtet. Die Wände dieser Labors waren voll mit Plakaten zu wissenschaftlichen Errungenschaften der Deutschen in Bereichen wie Physik, Chemie, Elektronik oder Medizin. Die Plakate wurden auf Deutsch präsentiert. Russisch wurde kaum gesprochen. Am Ende bekamen die Schüler Fragebögen. Mit dem Wissen, das sie durch die Präsentationen gewonnen hatten, konnten sie die Fragen leicht beantworten und sammelten erste Punkte. Im zweiten Labor wurde das Projekt „Digitale Kinderuniversität“ des Goethe-Instituts vorgestellt. Referentin Anastasija Tkatschenko war mit ihren 11 Jahren die jüngste Vortragende. Das dritte Labor beschäftigte sich mit dem deutschen Mathematiker und Astronomen Johannes Kepler (1571 – 1630). Die Vorlesung wurde auf Russisch gehalten, wichtige Schlüsselwörter wurden auf Deutsch übersetzt und von den Teilnehmern notiert.

Fleißig Punkte sammeln

Nach dem Besuch der Labors ging es für die Schüler zu einem Vortrag ins nahegelegene Tschechow-Institut, zur Fakultät für Fremdsprachen. Die Teilnehmer lernten unter anderem den deutsch-schweizerischen Chemiker und Physiker Christian Schönbein (1799 – 1868) kennen. Schönbein entdeckte das Molekül Ozon. Die Ozonschicht schützt die Lebewesen auf der Erde vor der Strahlung der Sonne. Bei jeder Station sammelten die Schüler fleißig Punkte. Im Konzertsaal der Schule Nr. 10 kam es dann zum festlichen Abschluss der Veranstaltung. Natalja Wassiliewa, Leiterin des „Sprachlernzentrums – Partner des Goethe-Instituts“ in Rostow am Don, präsentierte die „Studienbrücke Deutschland“, ein Projekt des Goethe-Instituts. Im Anschluss wurde ein Film über Austauschstudenten in Deutschland gezeigt. Da haben die Schüler richtig Lust bekommen, an einer deutschen Universität zu studieren.

Die Siegerehrung

Wettbewerb Happy End 1bAm Ende der Veranstaltung wurden die Punkte der Teilnehmer zusammengezählt und die Sieger gekürt. Für alle Teilnehmenden gab es Urkunden und kleine Geschenke. Den dritten Platz belegte die Schule Nr. 31. Den zweiten Platz teilten sich die Schulen Nr. 5 und Nr. 6. Und den ersten Platz erlangte das Tschechow-Gymnasium. Nicht nur die Schulen wurden ausgezeichnet, sondern auch die aktivsten Teilnehmer des Wettbewerbs. Den dritten Platz belegte Kira Schichachmedowa von der Schule Nr. 9. Alexander Prilip von der Schule Nr. 6 erreichte den 2. Platz. Als Sieger wurde Daniil Markin vom Tschechow-Gymnasium ausgezeichnet. Zum Abschluss der Veranstaltungen sangen Teilnehmer und Organisatoren, Volontäre und Gäste gemeinsam das deutsche Rap-Lied „Deutsch ist super!“.

Elena Gorjachevskaja, Anastasia Atlygina, Studierende im 2. Studiengang
an der Fremdsprachenfakultät des Tschechow–Instituts Taganrog
Fotos: Daria Sawoskina (Gruppenfotos)

Besuchen Sie uns auch auf: