content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts
 
Viel los in Qindao
SLZ Logo_Russland_deutsch_cmyk
Veranstaltungen rund um Deutsch
vitamin de Ausgabe 67, Regionalausgabe China
  
A1 Stufe_interviewt_Larissa_Boehning_fur_den_Unterricht_Im Goethe-Sprachlernzentrum an der Qingdao-Universität sollen die Kursteilnehmenden nicht nur Deutsch lernen, sondern die Sprache auch erleben. Ein Highlight im Jahr 2015 war die europäische Kulturveranstaltung „Ni Hao Europe/罗欧“. Dazu war auch die deutsche Schriftstellerin Larissa Boehning aus Berlin angereist.

Um die deutsche Sprache für Studierende noch interessanter zu machen, bemüht sich das Goethe-Sprachlernzentrum (SLZ) an der Qingdao-Universität, viele Veranstaltungen rund um die deutsche Sprache anzubieten. Zum einen verbindet das Sprachlernzentrum den normalen Unterricht mit Projekttagen, die den Kursteilnehmenden die Möglichkeit bieten, die deutsche Kultur in Qingdao auch außerhalb des Klassenzimmers zu entdecken, zum anderen bietet das SLZ unter dem Motto „Deutsch erleben!“ ein kostenloses Rahmenprogramm mit deutschen Filmen oder Vorträgen an.
  
Europäisches Kulturfestival
In Kooperation mit anderen europäischen Institutionen organisierte das SLZ im Mai 2015 erstmals das europäische Kulturfestival „Ni Hao Europe/罗欧“. Ziel des nun jährlich stattfindenden Festivals ist es, durch verschiedene Projekte ein modernes und diverses Europabild zu vermitteln. Im Rahmen der Veranstaltung zeigte das SLZ an verschiedenen Orten in Qingdao deutsche Filme mit anschließender Diskussionsrunde, führte öffentliche Sprachveranstaltungen in der Qingdao-Bibliothek durch und verband den Sprachunterricht mit einer Ausstellung deutsch-chinesischer Künstlerinnen und Künstler.
  
Besuch aus Deutschland
Höhepunkt der Veranstaltungsreihe des SLZ im Rahmen des Festivals war der Besuch der deutschen Schriftstellerin Larissa Boehning. Sie war in Kooperation mit dem Goethe-Institut China und dem Goethe-Institut Hongkong nach Qingdao eingeladen worden. In einem Schreibworkshop lernten Deutschstudierende nicht nur, wie man Alltägliches neu entdecken, sondern auch künstlerisch interessant festhalten kann. „Wir sollten mit geschlossenen Augen unsere Umwelt neu erforschen und aufschreiben, welche Gerüche oder Geräusche wir wahrnehmen. Es war sehr spannend zu hören, was die anderen danach vorgelesen haben. Vieles ist mir gar nicht aufgefallen!“, erinnert sich die Teilnehmerin Hua Jia.
  
Willkommene Abwechslung
Anschließend las Larissa Boehning aus ihrem Buch „Nichts davon stimmt, aber alles ist wahr“ und stellte sich den interessierten Fragen des Publikums. Dabei wurde unter anderem auch über die Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft gesprochen. Deutsch außerhalb des Klassenzimmers zu erleben, ist für die Kursteilnehmenden eine willkommene Abwechslung und steigert das Verständnis für die deutsche Sprache und Kultur. Das findet auch Ling Mingxin, Teilnehmerin aus dem B1-Kurs: „Ich finde es gut, durch verschiedene Projekte Deutsch direkt anwenden zu können. Dadurch macht das Lernen viel mehr Spaß.“
  

Oliver Müller


  

Foto: Goethe-Sprachlernzentrum Qingdao
Besuchen Sie uns auch auf: