content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

In 80 Tagen um die Welt

Ein Comicprojekt

vitamin de Ausgabe Nr. 69, Regionalausgabe China

DSC 2243 kleinDer französische Schriftsteller Jules Verne schrieb im Jahr 1873 den Abenteuerroman "In 80 Tagen um die Welt". Deutschschüler der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH) machen seit dem Sommer 2015 aus dieser Geschichte einen Comic. Das Goethe-Institut organisiert das Projekt.

Der Roman "In 80 Tagen um die Welt" erzählt die abenteuerliche Weltreise des englischen Gentleman Phileas Fogg und seines französischen Dieners Jean Passepartout. Die Handlung wurde bereits verfilmt, als Theater und Musical inszeniert und als Hörbuch veröffentlicht. Einen Comic dazu gab es bisher nicht. Dieser entsteht nun in Zusammenarbeit von PASCH-Schülern aus 19 verschiedenen Ländern. Deutschlerner aus Amerika, Asien und Europa zeichnen und schreiben in ihren Ländern für das Comicprojekt. Im März reiste die deutsche Kinderbuchautorin und Illustratorin Kitty Kahane zu einem Workshop nach China, um die chinesischen Schüler bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Eine Reise durch China

Die 16 chinesischen Teilnehmer des Workshops wurden in einem nationalen Comicwettbewerb ausgewählt. Sie gestalten nun den chinesischen Beitrag zu dem Comic "In 80 Tagen um die Welt": Zuerst entwarfen sie ein Storyboard. Das ist eine Skizze für den Ablauf der Geschichte. Dann präsentierten sie sich gegenseitig ihre Ideen, wie sie chinesische Mythen, Legenden und Sehenswürdigkeiten im Comic integrieren können. "Die Diskussion war sehr spannend und interessant", erzählt die PASCH-Schülerin He Longmei. Jede Gruppe habe ihre Vorschläge mehrmals überarbeitet und verbessert, um die anderen davon zu überzeugen. Dadurch konnten sie viele kreative Ideen sammeln. Der Comic zeigt unter anderem die Terrakotta-Armee in Xi'an, die Gärten in Suzhou und den Flammenberg in Ürümqi.

Comic in deutscher Sprache

Nachdem sie sich auf die Geschichte geeinigt hatten, begannen die Schüler den Comic gemeinsam zu entwerfen. "Es war wunderbar, zwei meiner Hobbys, Comics und die deutsche Sprache, zu vereinen", sagt He Longmei. Der dreitägige Workshop sei sehr lebendig und produktiv gewesen. Das habe am Engagement der Lehrerinnen und der Workshopleiterin gelegen. Ihre Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit haben die Schülerin beeindruckt. Durch die Veranstaltung hat He Longmei viele neue Freunde gefunden. Sie freut sich deshalb jetzt schon auf das nächste PASCH-Treffen.

Der Comic "In 80 Tagen um die Welt" kann im Internet angesehen werden unter: blog.pasch.net.de/pasch-global.

Karin Benkelmann-Zhang, Goethe-Institut China
Foto: Goethe-Institut China

Besuchen Sie uns auch auf: