content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Für eine bessere Zukunft

Umweltcamp „Your planet - you plan it!“

vitamin de Ausgabe Nr. 72, Regionalausgabe Südwesteuropa

Bau eines FilterfischesDas Goethe-Institut Paris und die Europäische Akademie Otzenhausen (EAO) luden im Oktober 2016 Jugendliche aus Südwesteuropa zum Umweltcamp „Your planet – You plan it!“ ins Bundesland Saarland ein. Die Teilnehmer Elisa Coattrieux und Alejandro Castillejo berichten von ihren Eindrücken.

Kreative, innovative und nachhaltige Umweltprojekte zu entwerfen, war das Ziel von 50 Schülern aus Deutschland, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien und Portugal. Deshalb kamen wir zum Umweltcamp nach Deutschland. Für uns war es toll, Jugendliche verschiedener Nationalitäten kennenzulernen, sich mit ihnen zu unterhalten und zusammen Spaß zu haben. Die Stimmung im Camp war von Anfang an gut. Im Jugendraum konnten wir Billard, Tischtennis und Tischfußball spielen oder Musik hören. Die entspannte Atmosphäre motivierte uns, an unseren Deutschkenntnissen zu arbeiten. Wir versuchten so viel wie möglich Deutsch zu sprechen.

Interviews und Exkursionen

Im Umweltcamp gab es Aktivitäten rund um Themen wie Wald, Recycling oder Ökotourismus. Wir lernten Experten auf dem Gebiet Umwelt- und Naturschutz kennen und unternahmen viele Exkursionen. So fuhren wir in den schönen Nationalpark Hunsrück-Hochwald und besuchten den Energiepark Morbach. Dort wird Elektrizität durch Windräder, Solaranlagen und eine Biogasanlage erzeugt. Während des Umweltcamps arbeiteten wir außerdem an eigenen Projekten. In Saarbrücken führten wir Interviews mit Passanten durch und machten Videos. Im Anschluss genossen wir die Freizeit, indem wir einkaufen gingen und die Stadt besichtigten.

Projektpräsentationen

Zum Abschluss des Umweltcamps präsentierten alle Schüler ihre Projekte vor Publikum. Julia Seim vom Bundesumweltministerium, Susanne Hartard vom Umwelt-Campus Birkenfeld, Sören Sturm vom Nationalpark Hunsrück-Hochwald und Antje Schönwald von der EAO bildeten zusammen die Jury. Sie wählten aus den Präsentationen die beste aus. Wir hatten jeweils nur zehn Minuten Zeit, um die Jury von unserem Projekt zu überzeugen. Der erste Preis ging an die Gruppe, die sich mit dem Thema Recycling beschäftigt hatte. Ihre Idee, eine Kleidertauschbörse für Jugendliche einzurichten, war sehr gut, innovativ und auch realisierbar. Am letzten Abend feierten wir eine Party. Wir tauschten unsere Telefonnummern aus und möchten auf jeden Fall weiter in Kontakt bleiben.

Your planet - you plan it!

Das Umweltcamp „Your planet – You plan it!“ versammelte junge Europäer von Schulen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunſt“ (PASCH). Die 13- bis 17-Jährigen diskutierten zu Fragen rund um den Umwelt- und Klimaschutz sowie zu Formen alternativer Energiegewinnung. Die kreativsten Projektideen wurden beim Umweltwettbewerb im Oktober 2016 von einer Jury ausgezeichnet. Das Umweltcamp war der zweite Teil des europäischen PASCH-Umweltwettbewerbs „Your planet. You plan it.“ Die Gewinner dürfen ihre Idee bei der internationalen Jugendumweltkonferenz im April 2017 in Berlin vorstellen. Fotos und Videos zum Camp gibt es unter:

pasch-net.de/yourplanet

Elisa Coattrieux, Alejandro Castillejo
Foto: Lennart Kortmann/Goethe-Institut Paris
(Schüler beim Umweltcamp in der Europäischen Akademie Otzenhausen)

Besuchen Sie uns auch auf: