content kapsel links
content kapsel mitte
content kapsel mitte
content kapsel rechts

Kreuz und quer durch Omsk

Eine Stadtrallye auf deutschen Spuren

Stadtrallye Annas SockenkleinWelche Zutaten braucht man für einen Apfelstrudel? Welche deutschen Lebensmittel findet man in Omsk? Und welche russlanddeutschen Gegenstände sind wohl in diesen Socken versteckt? Die Beantwortung der kniffligen Quizfragen führte die Teilnehmer der Stadtrallye „Deutsche Spuren in Omsk“ kreuz und quer durch die westsibirische Stadt. Die Veranstaltung wurde vom „Sprachlernzentrum – Partner des Goethe-Instituts“ (SLZ) organisiert.

Die 28-jährige Anna Inzhechik, die an der Staatlichen Technischen Universität in Omsk ihre Doktorarbeit schreibt, wollte unbedingt an der Stadtrallye teilnehmen. Da traf es sich gut, dass gerade ihre ehemalige Studienfreundin zu Besuch war, Anna Meschavkina. Auch sie ist 28 Jahre alt und unterrichtet Deutsch an der Mittelschule in Karpovka, südlich von Omsk. Die beiden Annas gingen mit ihrem fünfköpfigen Team „Sterne“ an den Start. Alle zehn Mannschaften hatten dasselbe Ziel: möglichst viele Punkte sammeln und die Rallye gewinnen!

Russlanddeutsche und Apfelstrudel

Acht Stationen mit Quizfragen waren über die ganze Stadt verteilt, unter ihnen auch die Redaktion von „vitamin de“ oder das Café „Berlin“ in der Leninstraße. „Dort verkosteten wir leckeren Apfelstrudel“, erzählt Anna Inzhechik. „Dann mussten wir die Zutaten dafür zusammenstellen.“ Das war schnell geschehen, denn die beiden Freundinnen backen gern. Die Aufgaben im Deutsch-Russischen Haus fanden sie schon schwieriger. Dinge, die für die Geschichte der Russlanddeutschen eine Rolle spielten, sollten ertastet werden. Dazu gehörten Münzen, Erde oder Kartoffeln. „Wir hatten die russlanddeutsche Geschichte gelernt, aber viele Details vergessen“, gestehen die beiden. Dennoch sammelt Team „Sterne“ fleißig Punkte und erledigt alle Bonusaufgaben. „Wir haben einfach einen Mann auf der Straße gefragt, ob er für uns einen Satz auf Deutsch in die Kamera sagen könnte“, berichtet Deutschlehrerin Anna lachend.

Erschöpft, aber glücklich

Stadtrallye GewinnerteamkleinNach zwei Stunden ist es soweit: Die Preise werden vergeben. Team „Armageddon“ konnte sich den 4. Platz sichern und erhielt eine vom Café „Berlin“ extra für die Veranstaltung gebackene Torte. Den 3. Platz teilten sich die Teams „KIKUS“ und „Vorwärts!“. Sie durften sich über Eintrittskarten ins Omsker Dramatheater freuen. Das Team „Über das Limit“ erreichte den 2. Platz und wird ein Konzert im Orgelsaal besuchen. Und die beiden Annas? Die konnten mit ihrem Team „Sterne“ den 1. Platz belegen. Alle Teammitglieder erhalten Rabatte auf Sprachkurse im SLZ und je ein Lehrwerk des Cornelsen-Verlags. „Die Stadtrallye hat unglaublich viel Spaß gemacht“, schwärmen die Siegerinnen. „Jetzt sind wir aber fix und fertig!“ Kein Wunder: Die Teilnehmer haben etwa acht Kilometer zu Fuß quer durch ganz Omsk zurückgelegt. Erschöpft, aber glücklich, machen sie sich auf den Weg nach Hause.

20 Jahre Goethe-Sprachlernzentrum

Seit seiner Gründung im Jahr 1997 setzt sich das Goethe-Sprachlernzentrum (SLZ) in Omsk für die Vermittlung der deutschen Sprache ein. Im Jahr 2017 feiert das SLZ sein 20-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr sind insgesamt 20 große Veranstaltungen geplant. Die Stadtrallye „Deutsche Spuren in Omsk“ am 13. Mai war Teil der Veranstaltungsreihe.

Die Partner der Stadtrallye

  • Goethe- Institut Moskau
  • Deutsch-Russisches Haus in Omsk
  • Redaktion „vitamin de“
  • Dramatheater
  • Orgelsaal
  • „Berlin Kaffee“
  • Bäckereikette „Пекарушка“
  • Торговый дом „ВодовозовЪ“

Magdalena Sturm
Fotos: Ksenia Chukhno, SLZ (Anna Inzhechik (links) und
Anna Meschavkina (rechts), das Gewinnerteam "Sterne")

Besuchen Sie uns auch auf: